ALICE in WONDERLAND von Stelzen-Art and Friends

Stelzen-Art // 03.08.21

Auch im zweiten Jahr der Pandemie nutzte Stelzen-Art kreativ die Zeit, für ein neues, spektakuläres Großprojekt.
Dieses Mal ging es mit Alice in das traumhafte Wunderland mit seinen Herzdamen, Hasen, Raupen, Schweinen, Geiern, Feuer- und Wasserwesen.
Doch diese innere Welt ist ins Ungleichgewicht geraten: Gier, Neid und Missgunst bevölkert das Herz der Herzkönigin. Eine mutige Seele wird gesucht, die Balance neu zu richten...
In groben Zügen am Handlungsstrang der Geschichte von „Alice in Wonderland“ orientiert, entfachte Stelzen-Art ein Feuerwerk aus ihrem großen Repertoire an ausgewählten, fantastischen Charakteren.
16 Akteure in 33 Figuren, versprechen einen opulenten Abend voller Fantasie, Akrobatik und Feuerkunst.
Ein Hauch von Bollywood weht über dem verwunschenen Bremer Licht- und Luftbad, wenn sich die skurrilen Wesen in rasanter Szenenfolge durch die Show tanzen.
Doch genauso prägend sind die poetisch feinen Momente, wie die, wenn seidene Windfische durch den „Quallenwald“ schweben...

Diese zarten Figuren der Tiefsee wurden über mehrere Monate mit viel Liebe zum Detail erarbeitet. Bei Alice im Wonderland hatten diese neusten Kreation von Stelzen-Art, nun ihre Premiere.
Stelzen-Art ist ein Ensemble von bis zu 30 Akteuren, viele davon sind langjährig im Team dabei. Einige von Ihnen treten in eigenen Formationen auf. So haben wir u.a. im Team Berufstänzer wie den Bremer Künstler Markus Hoft und die talentierte junge Luftartistin Miriam van der Neut, welche auch in luftiger Höhe unsere Alice elegant verkörpert. Die Akteurinnen Ramona Schmalen, Myra Wieland, Marie Toedtemann und Kristin Spreen kommen aus der selben Kunstschule in Ottersberg (HKS). Auch sie arbeiten in eigenen Theatergruppen und bringen die schöne Theaterfarbe mit in die Produktion. Die 2 Feuerkünstlerinnen Annica Heineman und Maxi Schreiber, zeigen als Feuernymphen ihr Können aus ihrem erfolgreichen Duo Lunatix Show.

Denn kaum etwas ist wichtiger in dieser eigenartigen Zeit, als Freundschaften zu pflegen und zu knüpfen, Synergien zu erschaffen und ein Klima der Solidarität und Gemeinschaft zu kreieren, um gemeinsam Wunder zu schaffen. Denn wundersame Erlebnisse und Orte werden in Zeiten der Pandemie mehr den je benötigt.

Besetzung: Alice- Miriam Van der Neut Herzkönigin/ Petite Dame- Ramona Schmalen Herzdamen/ Petite Dame- Christine Brandstätt, Karin Huschenbeth/ Hanna Haeusler Hase/ Schweinegeier/ Kapelle- Martin Sasse, Janine Jaeggi Hase/ Qualle/ Schmetterling- Frank Suhrkamp Raupe/ Höllenhund- Markus Hoft Petite Dame/ Kapelle/ Maritimas- Myra Wieland, Marie Toedtemann Hase/ Wasserkönigin- Kristin Spreen Flamingoreiter/ Qualle- Eggert Meynerts, Merle Suhrkamp Quallenfee- Lore Brinkmann Feuernyhmpen- Annica Heinemann, Maxi Schreiber von Lunatix Show Poet- Markus Gefken

Regie: Janine Jaeggi, Martin Sasse, Ensemble Stelzen-Art
Musikbearbeitung: Martin Sasse
Technik vor Ort: Micha Suhrkamp& Nawar
Helferinnen: Nicole Altenmühle, Nina Scholz
Choreographie: Janine Jaeggi, Ensemles Stelzen-Art
Produktionsleitung/Finanzierung: Stelzen-Art
Wir danken für die Kooperation, dem Verein Prißnitz e.V., dem Kulturzentrum Lagerhaus und dem Sommer Summarum Team.

Die Aufführung fanden im Rahmen des Bremer Kultursommer Summarum statt. Mi.28.07. (Premiere) -Sa. 31.07.2021
Tags: #stelzen, #kunsttrotzpandemie, #kunstinZeitenvonCorona, #stelzen-art, #performances #stelzen #stelzentheater, #akrobtik